Server Fehler nach Windows 10 Update am 15.04.2017

Nach dem Win10 Update vom 15.04.2017 kann der Server nicht mehr fehlerfrei gestartet werden.

Meldung nach Klick auf "Server starten":

cmd.exe - Anwendungsfehler
Die Anwendung konnte nicht korrekt gestartet werden (0xc0000142).

Danach startet der Server zwar, aber die Datensicherung ist dann fehlerbehaftet und auch der Client bekommt keine Verbindung mehr.

Habe daraufhin den Server neu aus dem Netz geladen und frisch installiert. Nach Neustart des PC's bleibt das Problem gleich.

Gibt es hier eine Lösung?
Danke.
110 Aufrufe Gefragt 15 Apr in Datenbank & Datensicherung von Michael.Kiechle

4 Antworten

 
Beste Antwort

Hallo, nachdem dieser Fehler nun auch auf meinen Systemen öfters reproduzierbar auftrat, konnte ich ihn bis jetzt dauerhaft beseitigen nachdem ich in den Eigenschaften der Eingabeaufforderung (cmd) den Haken bei Legancykonsole verwenden setzte und das System neustartete. Über ein kurzes Feedback, ob dies auch bei Ihnen funktioniert würden wir uns sehr freuen.

Gruß, Stefan Peters

Eingabeaufforderung (cmd) Legancykonsole verwenden.

 

Beantwortet 14 Mai von stefan.peters
Bearbeitet 16 Mai von stefan.peters
Selbes Problem bei Revolver Solo nach dem Update von Windows 10 auf das Creators Update.
Beantwortet 18 Apr von SirSimon

Hallo Herr Kiechle, hallo SirSimon,

bisher ist uns dazu nichts bekannt, die Entwicklung prüft die Meldung aktuell. Konnten Sie denn prüfen, ob mit dem Update auch Systemeinstellungen umgestellt wurden? (z.B. Firewall wieder aktiviert?)

Zuletzt hatte ich auch einen Fall, bei dem die Firewallregeln bzgl Revolver nach einem Update neu eingegeben werden mussten. Hier wurden die alten Regeln nicht mehr sauber ausgelesen.

Sollte Sie dabei direkte Unterstützung benötigen können Sie sich auch gerne an den Telefonsupport wenden.

Viele Grüße
 
Kevin Ressel
Revolver Team
 
Telefon: 0241-510 340
 
Revolver Software GmbH, Aachen
HRB 12639 - GF Paul Gaspar
Beantwortet 19 Apr von kevin.ressel

Hallo in die Runde,

wir hatten das gleiche Problem unter dem aktuellen Windows 10 (dachten aber, dass es ander Umstellung einiger Infrastrukturkomponenten lag). Ein Blick in den RServer-Log offenbarte, dass sich Postgre nicht mit "localhost" verbinden konnte.

Daraufhin haben wir die postgresql.conf im Datenbank-Ordner wie folgt angepasst:

listen_addresses = '127.0.0.1'

Das hat das Problem zumindest bei uns gelöst. (Wir hatten auch vorher noch probiert, in der hosts-Datei den localhost noch einmal explizit auf 127.0.0.1 zu setzen - das brachte aber keinen Erfolg.

 

EDIT (24.04.2017):

Leider hat das oben beschriebene Vorgehen das Problem nicht gelöst.

Was wir aber herausfinden konnten: Die Logs deuten darauf hin, dass die Datenbank nicht gestartet ist. Nach mehrmaligen Versuchen funktioniert es aber häufig. Wir haben fast das Gefühl, dass es ein Problem mit der Start-Reihenfolge der Dienste (PostgreSQL vs. Revolver-Dienste) gibt, sodass manchmal die Datenbank noch nicht bereit steht, während Revolver dies bereits erwartet.

 

Beantwortet 19 Apr von 599media
Bearbeitet 24 Apr von 599media
...