Offene Angebote und Aufträge

Was ist Sinn und Zweck dieses Reports und der erfolgten Rechnung: Angebote minus Aufträge?

Also erwartete Umätze minus sichere Umsätze?

---

Wir gehen normalerweise so vor, dass wir ein Angebot bei Bestätigung in eine Auftragsbestätigung umwandeln, das Angebot dann als erledigt markieren und somit nur die Auftragsbestätigung in der Verkaufsliste geführt wird.

Ist das korrekt? Dann verstehe ich die im Report erfolgte Rechnung nicht.

Um die Umsatzerwartung durch offene Angebote aufzuzeigen, müsste ich in diesem Report dann aber Angebot und Auftragsbestätigung in der Verkaufsliste führen und nicht abhaken.
geschlossen mit Kommentar: Frage konnte beantwortet werden. Danke fürs Feedback.
69 Aufrufe Gefragt 29, Jan 2016 in Reports von christoph.buettner
geschlossen 1, Feb 2016 von bjoern.weiler

2 Antworten

 
Beste Antwort

Guten Tag Herr Büttner,

grundlegend gibt es einfach zwei Möglichkeiten mit diesem Report in Revolver zu arbeiten. Zum Ersten so wie Sie es tun, indem Sie die Angebote abhaken, nachdem die AB gebucht wurde. Dann ist der untere Saldo informationslos.

Es gibt aber auch Kunden, die Angebote bestehen lassen, wenn eine AB gebucht wird. Dann hat man dort natülich nochmal den Saldo der unbestätigten Angebote.

Viele Grüße
 
Kevin Ressel
Revolver Team
 
Telefon: 0241-510 340
 
Revolver Software GmbH, Aachen
HRB 12639 - GF Paul Gaspar
Beantwortet 1, Feb 2016 von kevin.ressel
ausgewählt 1, Feb 2016 von christoph.buettner
Vielen Dank,

So dachte ich es mir.
Beantwortet 1, Feb 2016 von christoph.buettner
...