Wie verhindere ich, dass Revolver automatisch Werte setzt, wenn Datensätze neu kreiert werden?

Ich habe in der Tabelle „Adressen“ einige Popup-Felder vom Typ "Werte-Liste" angelegt und dafür die entsprechenden Wertelisten definiert (Datentyp ist Text). Konkret: Die Felder stehen für je eine Veranstaltung und die Werteliste umfasst Werte wie „Interesse“, „Anmeldung“, „Teilnahme“ etc.
 Bei den Einstellungen des Feldes jeder Veranstaltung unter „Eingabeformular“ ist "Nicht leer" nicht angekreuzt und bei den Einstellungen der Werteliste habe ich "Nur diese Werte erlauben" auch nicht angekreuzt. Genausowenig ist ein Wert als Voreinstellungswert gesetzt.

Wenn ich nun eine neue Adresse erstellen, dann ist bei sämtlichen von mir kreierten Felder der erste Wert der Tabelle eingetragen – was ich natürlich nicht will. Denn leider hat nicht jeder, den ich neu erfasse, „Interesse“ an jeder meiner Veranstaltungen. Wie kann ich Revolver dazu bringen, keinen automatischen Eintrag in diese Felder zu machen.
Wenn ich das weiss, weiss ich wahrscheinlich auch, wie ich Revolver davon abbringen kann, das Datum der Erfassung einer Adresse im Feld „Geburtst./Geschenk“ automatisch einzutragen.

geschlossen mit Kommentar: Frage beantwortet
93 Aufrufe Gefragt 27, Dez 2015 in Druckformulare von dkeel
geschlossen 7, Jan 2016 von kevin.ressel

2 Antworten

 
Beste Antwort

Hallo dkeel,

definieren Sie in den Wertelisten jeweils einen Wert ohne Bezeichnung und stellen diesen dann auf 'Voreinstellung' ein.

 

 

Das Geburtstdatum kann nur durch Revolver standardmäßig auf 'Leer' gesetzt werden. Dazu können Sie sich gerne im Telefon Support melden.

Viele Grüße aus der Karlstadt Aachen

 
Thorsten Hill

Revolver Team

Telefon: 0241-510 340

Internet: http://www.revolversoftware.com

Revolver Software GmbH, Aachen

HRB 12639 - GF Paul Gaspar  

Beantwortet 28, Dez 2015 von thorsten.hill
ausgewählt 7, Jan 2016 von kevin.ressel

Vielen Dank, Herr Hill. Ich muss wohl den von Ihnen vorgeschlagenen Weg nehmen. Was mich daran etwas stört: Ihr Kollege am Telefonsupport sagte mir einmal, dass bei einer Werteliste nicht der Wert sondern die zugeordnete Ziffer im Feld gespeichert werde. Ich hab das so verstanden:

Meine Werteliste              

 

In der Datenbank gespeicherter Wert

--- 1
Interesse 2
Anmeldung 3
Teilnahme 4

 

 

 

 

 

 

Wenn ich Ihren Kollegen damals richtig verstanden habe, wird nun durch Ihren Vorschlag wird nun in jedem neuen Datensatz eine "1" geschrieben, statt dass da gar nichts im Feld ist. Damit kann ich leben – aber toll wäre natürlich, wenn in dem Feld gar nichts wäre, wenn es eigentlich auch nichts einzutragen gibt. 
Warum ich nicht ganz zufrieden bin: In meinem Feld ist die erste Position schon belegt (Interesse = 1) und die neue leere Position ist dann vielleicht Nr. 10. Wenn ich nun selektiere, kann ich ja nicht nach "Interesse" suchen, sondern muss nach "1" gucken. Es kann nun sein, dass ich alles was >4  und < 8 ist, selektiere. Nehmen wir an, mit den Jahren kommt nach "---" = 10  noch ein weiterer Wertelisteeintrag "XYZ" = 11, dann kann ich nicht mehr so elegant selektieren wie davor, sondern muss irgendwas darum herum bauen. 
Wenn also in einer künftigen Version die Marotte des Revolvers, bei jedem neuen Datensatz die Wertelistefelder mit einem Wert zu schreiben abgestellt werden könnte, fände ich das ne tolle Sache.

Beantwortet 29, Dez 2015 von dkeel
...