Mehrarbeit von Mitarbeitern als Urlaub gutschreiben

Hallo,

wir haben es bie uns so geregelt, dass Mitarbeiter Ihre Mehrarbeit als Urlaubstag angerechnet bekommen. Nun haben die Mitarbeiter eine vereinbarte Anzahl an Urlaubstagen (z.B. 18 Tage) für ein Jahr und diese Anzahl kann ich auch nur pro Mitarbeiter eintragen und nicht spezifisch für das Jahr. Wenn ich jetzt Tage dazu addiere, die aus der Mehrarbeit entstanden sind verändert das die komplette Urlaubsplanung für den Mitarbeiter. Kann ich so etwas anders einragen? Als Sonderurlaub oder so. Auch die Resturlaubstage aus dem letzten Jahr muss ich bei Beginn des neuen Jahres rauswerfen, oder?

Gruss vom Deck
85 Aufrufe Gefragt 15, Jan 2015 in Reports von Deck

Eine Antwort

 
Beste Antwort

Hallo Deck,

leider existiert noch keine einwandfreie Lösung zu diesem Thema. Sie könnten die zusätzlichen Frei-Tage, die durch Mehrarbeit entstanden sind, einfach im Formular „Mitarbeiter“ zum Urlaubsanspruch addieren. Dann würde jedoch der Report nicht die vertraglich vereinbarte Urlaubszeit ausgeben, sondern den Gesamt-Urlaubsanspruch zuzüglich der Rest-Urlaubstage und des Freizeit-Ausgleichs.

So könnte eine mögliche Ausgabe dann aussehen: 

  1. Urlaub als Freizeit-Ausgleich
  2. Anmerkung für die interne Arbeitszeit-Dokumentation
  3. Gesamter Urlaubsanspruch (wird dann so auch in den Report übernommen)
  4. Mögliche Buchung vom Freizeitausgleich

Hierbei muss man allerdings sagen, dass eine Urlaubs-Dokumentation über die Jahre hinweg schwer wird. Ausserdem ist viel händisches Eintragen nötig.

Ich bin mir sicher, dass andere Revolver-User in Bezug auf den Urlaub auch mit individuellen Lösungen arbeiten. Vielleicht ist jemand bereit seinen Alternativen Workflow hier mit uns zu teilen?

Viele Grüße aus Aachen

Ihr Revolver-Team

 

Beantwortet 16, Jan 2015 von bjoern.weiler
ausgewählt 20, Jan 2015 von stefan.peters
...