Das Ende der flexiblen Zone wird auf der zweiten Seiten nicht berücksichtigt

Die flexible Zone auf der zweiten Seiten überlappt mit der Seitenzahl. Hier sind Screenshots von den unteren Bereichen:

105 Aufrufe Gefragt 22, Sep 2014 in Druckformulare von cemico

8 Antworten

 
Beste Antwort

Hallo cemico,

für jedes Element existiert ein Bereich (z. B. [11] Listenauswertung). Durch copy&paste einzelner Elemente werden die Eigenschaften (so auch die Zuordnung zu Bereichen) in die Kopie übernommen. Ist das unterste Element einem anderen Bereich zugeordnet, kann es zu Darstellungs-Fehlern und Überlappungen kommen.

Überprüfen Sie Folgendes:

  1. Öffenen Sie das Fenster „Bereich einstellen“ mit einem Doppelklick auf das Bereichs-Symbol auf der linken Seite.
  2. Kontrollieren Sie, ob der Bereichs-Typ auf „Höhe fest“ eingestellt ist (sofern es sich um das Feld für den Zahlungs-Text handelt).
  3. Markieren Sie das Text-Element und
  4. öffnen Sie das Fenster „Element-Position und -Größe“.
  5. Hier muss nun dem Textfeld der richtige Bereich zugeordnet werden.

Hiermit sollte eigentlich schon der Fehler behoben sein. Nicht erfolgreich? Bitte wenden Sie sich an unseren Telefon-Support. Hier wird Ihnen schnell und individuell geholfen.

Edit: Natürlich können Sie die Eigenschaft des Bereichs Ihren Wünschen anpassen. „Höhe variabel“ empfiehlt sich bei längeren oder im Bildschirmformular editierten und erweiterten Texten.

Viele Grüße aus Aachen

Ihr Revolver-Team

Beantwortet 23, Sep 2014 von bjoern.weiler
ausgewählt 22, Okt 2014 von stefan.peters
Vielen Dank für die schnelle Antwort :-)

Mit Ihrer Lösung hat es zumindest geklappt, dass sich der Text nicht mehr überschneidet.
Allerdings müsste man nun die richtige feste Höhe eingeben, da in diesem Feld nicht nur die Zahlungsbedingungen stehen, sondern auch der Schlußtext, Grüße, Signatur usw. Aktuell wird der Text abgeschnitten, daher müsste ich den Wert erhöhen. Allerdings weiß man nie, was man noch alles individuell reinschreibt. Und wenn ich das richtig verstehe, würde er diesen ganzen Batzen niemals trennen und dafür immer eine neue Seite anfangen. Oder doch? Immerhin müssen Sie sich ja was dabei gedacht haben, dass Sie diesen Bereich standardmässig variabel gemacht haben - damit auch mal mehr Text drinstehen kann (und dass sich der Text auf die Seiten verteilt).
Hier frage ich mich, warum bei der Einstellung variabel das Ende der Flexiblen Zone ignoriert wird. Denn selbst wenn ich kein anderes Textfeld am Ende habe, sollte der Text der flexiblen Zone ja auch wirklich am Rand aufhören.
Beantwortet 23, Sep 2014 von cemico

Hallo cemico,

Sie haben natürlich recht, dass bei variablen Text-Größen auch die „Höhe variabel“ eingestellt sein sollte. Hier ist meine vorangegangene Erklärung etwas missverständlich ausgefallen.

Hier frage ich mich, warum bei der Einstellung variabel das Ende der Flexiblen Zone ignoriert wird. Denn selbst wenn ich kein anderes Textfeld am Ende habe, sollte der Text der flexiblen Zone ja auch wirklich am Rand aufhören.

Wieso nun bei den Folgeseiten das Ende der flexiblen Zone ignoriert wird, kann ich aus der Ferne nicht nachvollziehen. Was passiert, wenn Sie die Höhe der FZ stark verändern?

Ich habe zu Veranschauungszwecken das Druckergebnis der Design-Modus-Einstellungen gegenübergestellt. Man sieht sehr deutlich, dass die mindere Höhe der FZ mit den Druckergebnissen übereinstimmen. Der Text wird auf der nächsten Seite weitergeführt.

Viele Grüße aus Aachen

Ihr Revolver-Team

Beantwortet 23, Sep 2014 von bjoern.weiler

Auch wenn ich die flexible Zone stark verkleinere, passiert der Fehler - allerdings immer nur beim letzten Bereich (Zahlungsinformationen, Schlusstext, ...).

Ich habe nochmals ein paar Screenshots gemacht. Unter die flexible Zone habe ich eine Linie gesetzt, um das Ende zu verdeutlichen, und nochmal das Seitenzahl-Element.

Hier ist ein Screenshot von einer Folgeseite, die passt. Mit den einzelnen Angebotspositionen funktioniert es bis jetzt einwandfrei.

 

 

Hier ist ein Screenshot, wo der letzte Bereich über den Rand der flexiblen Zone hinausgeht:

 


Und hier ein Screenshot von der letzten Seite, wo man sieht, dass der letzte Bereich in der flexiblen Zone eigentlich sogar aufgeteilt wird, denn der Text läuft ja weiter. Nur wird eben nicht richtig unterbrochen.

 

Ich habe übrigens gerade erst angefangen, die Vorlage zu verändern. Ich habe eigentlich auch nur die Positionen (Beschreibung, Preis, usw) verschoben und in der breite geändert, weil alles viel schmaler laufen musste.

Beantwortet 23, Sep 2014 von cemico
Hallo cemico,

was passiert, wenn Sie das geöffnete Dokument drucken (also nicht einfach aus der Liste heraus)? Verhält sich der Ausdruck dann richtig?

Viele Grüße aus Aachen

Ihr Revolver-Team
Beantwortet 23, Sep 2014 von bjoern.weiler
Nein, leider auch das gleiche Problem.
Beantwortet 24, Sep 2014 von cemico
Hallo cemico,

dann bin ich leider mit meinem Ferndiagnosen-Latei am Ende. Bitte vereinbaren Sie einen Support-Termin unter 0241-510 340. Da wird das Problem bestimmt schnell gelöst werden.

Viele Grüße aus Aachen

Ihr Revolver-Team
Beantwortet 24, Sep 2014 von bjoern.weiler
Gab es zu diesem Thema eine Lösnug warum die Felxible zone hier nicht richtig funktioniert? Denn ich habe das genau gleiche Problem mit der zweiten Seite dass hier der flexible Bereich bis über die Ränder der eingestellten Felexiblen Zone geht.
Beantwortet 12 Jan von Thomas.Jandejsek
...